Glossar

Anlage 

Das Basisinstrument, das verwendet wird, um einen Vertrag zu bestimmen; in der Regel ein Rohstoff, eine Aktie, ein Währungspaar oder ein Index. 

At-the-Money

Ein Ausdruck, der einen neutralen Ausgleich zwischen Verlust und Gewinn beschreibt, was darauf zurückzuführen ist, dass der Anlagenwert beim Auslaufen der Option im Ganzen identisch mit dem Einkaufswert ist. 

„Call“ Option

Eine von zwei Optionenwahlen, in welcher der Investor dann gewinnt, wenn die Anlage einen größeren Wert hat beim Auslaufen als beim Einkauf. 
Aktueller Preis
Der Preis, der den Echt-Preis in der Echt-Zeit beschreibt. Der Begriff „Aktueller Preis“ steht der freien Preisinformation häufig gegenüber, welche in der Regel etwa 15 Minuten und mehr verspätet ist. 

Digitale Optionen

Ein alternativer Begriff für binäre Optionen; ein Typ von Optionen mit einem festgesetztem Payout und einem festgesetztem Verlust. 

Auslaufpreis

Der aktuelle Preis der Anlage, wenn der Vertrag über die Anlage ausläuft. Beim „Digital“ binären Handeln spielt das eine große Rolle, denn der Auslaufpreis einer Anlage entscheidet schließlich, ob eine Option „In-The-Money“ oder „Out-Of-The-Money“ endet. 

Auslaufzeit

Der Tag und die Zeit, wann eine Option ausläuft. 

Exotische Optionen

Binäre Optionen sind die vereinfachte Form von exotischen Optionen, welche auf exklusiven Märkten seit Jahren von Brokern gehandelt werden. Sie sind verfügbar für die Öffentlichkeit als binäre Optionen. 

„Futures“

Eine Klasse von indirekten Sicherheiten, die aufgrund eines Vertrages entstehen, um entweder eine Art von Rohstoff zu kaufen oder zu verkaufen zu einem Zeitpunkt in der Zukunft (Future). Ein strikter „Futures“ Vertrag sieht vor, dass der Besitzer den Rohstoff kauft oder verkauft, während nur eine „Futures“ Option (also eine zukünftige) ihm die Chance gibt, dies zu tun. 

Fundamental Analyse

Eine der zwei Hauptschulen der Analysen, verwendet um makro-ökonomische Daten wie etwa nationale ökonomische Gesundheit, Zentralbankentscheidungen, politische Ereignisse oder geologische Ereignisse zu begutachten. Die Fundamental Analyse glaubt an sich, dass Anlagen manchmal preislich falsch bewertet werden, dann aber wahrscheinlich einen richtigen Preis erreichen und, indem makroökonomische Ereignisse einbezogen werden, kann man sehen, inwiefern der Preis sich aller Wahrscheinlichkeit nach korrigiert. 

Investitionssumme

Die Summe des Geldes, das in einer „Call“ oder „Put“ Option investiert wird; der Einsatz. 

„In-The-Money“

Ein Ausdruck, um zu beschreiben, dass der Investor in einer Position endet, in der er einen Gewinn erzielt. Wenn er eine „Call“ Option gekauft hat, dann bedeutet „In-The-Money“, dass der Auslaufpreis höher ist als der Aktuelle Preis zur Zeit des Erwerbs der Option; Wenn eine „Put“ Option gekauft wurde, dann ist diese „In-The-Money“, wenn der Auslaufpreis niedriger ist als der Aktuelle Preis zur Zeit des Erwerbs der Option. 

„Over-The-Counter“ (OTC)

Produkte, die direkt zwischen zwei Parteien verkauft werden; sie sind vom Tauschhandel distinguiert. Tausch- oder Brokerplattformen haben dabei den Sinn, dass Sie diese Transaktionen managen. Binäre Optionen sind in einer limitierten Anzahl von Tauschvorgängen verfügbar, werden aber in der Regel als „Over-The-Counter“ Produkte online verkauft. 

„Out-Of-The-Money“

Ein Begriff, der verwendet wird, um auszudrücken, dass ein Investor in einer Position endet, in der er einen Verlust erfährt. Bei binären Optionen führt das in der Regel zu einem Verlust von zwischen 80% bis hin zu 100% der eingangs getätigten Investition. Wenn es sich um eine „Call“ Option handelt, dann endet diese „Out-Of-The-Money“, wenn der Auslaufpreis niedriger ist als der Aktuelle Preis zur Zeit des Erwerbs der Option. Wenn es sich um eine „Put“ Option handelt, dann befindet diese sich „Out-Of-The-Money“, wenn der Auslaufpreis höher als der Aktuelle Preis zur Zeit des Erwerbs der Anlage ist.

Payout

Der ausgezahlte Gewinn, wenn der Vertrag „In-The-Money“ endet. Bei binären Optionen liegt das Payout meistens zwischen 75% und 81%.

„Put“ Option

Eine von zwei Optionstypen, in welcher der Investor dann einen Gewinn einfährt, wenn die Anlage zur Zeit des Auslaufens einen niedrigeren Wert hat als beim Kauf der Anlage.

Festgesetzter Preis („Strike“ Preis)

Kann in verschiedenen Kontexten verwendet werden. Generell kann gesagt werden, dass es sich hierbei um den Preis handelt, an welchem sich der Vertrag bei Anlagen orientiert. Im Falle von binären Optionen handelt es sich dabei meisten um den Preis, der sich auf den Verkauf der Anlage bezieht, was soviel bedeutet wie, dass es sich hierbei auch um den Preis handelt, der festlegt, ob ein ausgelaufener Vertrag „In-The-Money“ oder „Out-Of-The-Money“ bezogen auf „Digital“ Optionen geendet ist. Im Falle einer „Touch“ Option muss die Anlage diesen Wert lediglich erreichen, damit der Vertrag „In-The-Money“ endet.

„Zeit des Auslaufens“

Die Zeit und der Tag, an dem ein Optionsvertrag ausläuft; Auslaufzeit.

Technische Analyse

Eine der beiden Hauptschulen der Analyse, bei welcher die historischen Daten berücksichtigt werden, um zukünftige Trends bezogen auf den Anlagenwert zu definieren. Im Grunde geht es der technischen Analyse darum, dass alle Aspekte des Anlagenpreises vom Marktpreis herrühren, und dass daraus Trends abgeleitet werden können, um zu sehen, in welche Richtung sich eine Anlage entwickeln wird.